Rungenwagen Fleischmann mit T4T-Dekoder + TCH0 (14.03.2017 - Editiert)

Neben der Einbaugalerie auf der T4T WEB-Seite können hier Spezialfälle besprochen und entsprechende Hinweise ausgetauscht werden.
Je nach Bedarf können herstellerspezifische Unterforen durch T4T eingerichtet werden.

Moderator: Jens Kupfer

Antworten [phpBB Debug] PHP Warning: in file [ROOT]/vendor/twig/twig/lib/Twig/Extension/Core.php on line 1275: count(): Parameter must be an array or an object that implements Countable
K.Wagner
Beiträge: 97
Registriert: 10 Apr 2015, 21:35
Wohnort: Nordbaden - aber Franke
[phpBB Debug] PHP Warning: in file [ROOT]/vendor/twig/twig/lib/Twig/Extension/Core.php on line 1275: count(): Parameter must be an array or an object that implements Countable

Rungenwagen Fleischmann mit T4T-Dekoder + TCH0 (14.03.2017 - Editiert)

Beitrag von K.Wagner » 09 Jan 2017, 12:48

Hallo,

über die Weihnachtszeit hatte ich wieder mal etwas "Freizeit" - nachdem die Restarbeiten an meiner 50-er abgeschlossen waren, habe ich mich wieder über mein Langzeitprojekt Rungenwagen gemacht.
Es ist ein Umbau, der wirklich nur für Bastelwütige ist - und die Fotos zeigen auch "nur" Ergebnisse. Wichtig sind ein sehr feiner Lötkolben (ich habe eine SMD-Lötspitze 0,2 mm) für die Verdrahtung und eine etwas größere Spitze für die Verlötung der Kondensatoren.

Erst mal die Ausgangssituation:
Viessmann hatte die neuen Schleifer für die Kibri-Rungenwagen etc. angekündigt. Damit war der Plan geboren, einen Fleischmann Rungenwagen Rso umzubauen. Der Rungenwagen sollte "unbeladen" sein. Mit der direkten Versorgung und Einsparung des Elkos hatte ich schon mit meinem Kurswagen Erfahrung gesammelt und wußte damit, dass es funktioniert. Letzlich benötigt man den Elko ja als Energiespeicher für den Abkuppelvorgang.

Nachdem ich mir die Schleifer und von Moebo einen Boden aus gelasertem Karton gekauft hatte, ging die Bastelei los. Im Verlauf bin ich dann günstig an Keramikkondensatoren 22uF gekommen - und dann hat es mich gejuckt, den Wagenumbau erst mal ohne Schleifer zu versuchen. Im Prinzip ist es jetzt ein aus einem umgebauten WD-GW0 aufgelöster WD-GWF4 geworden - aber ohne Funktionen....
In den Bildern sieht man die Kondensatorbatterien, durch die Parallelschaltung bin ich auf 2180 UF gekommen (real nachgemessen). Das Verlöten der Kondensatoren erfolgte in einer Montagevorrichtung. Der bie zwei "Streifen" sichtbare Verzug / Bogen war hier nicht platzrelevant - sonst hätte ich die Streifen nochmals nachgearbeitet. Inzwischen ist die Hilfsvorrichtung zum Zusammenlöten "nachgebessert - man sieht es an den weiteren "Streifen".
Die Parallelschaltung der einzelnen Streifen geschah durch 0,015 mm CU-Lackdraht - zusammengeschaltet sind die einzelnen "Batterien" dann auf einem Rest Streifenplatine. Die Ladung / Entladung der Kondensatorbatterie erfolgt mit dem kleinen Platinchen, dass ich aus dem Energiespeicher des WD-GW0 ausgebaut habe. Die einzelnen Bauteile hierfür habe ich zwar besorgt, aber eine weitere Miniaturisierung war zum Glück nicht nötig.

Ich habe dann mit einer Lok den Entkuppelversuch gestartet - es hat 20 von 20 mal funktioniert - also alles im grünen Bereich.

Wichtig war beim Bau immer die Höhenkontrolle, dass kein Bauteil über die Oberkante des ursprünglichen Bodens reicht. Die finale Fixierung erfolgte mit 2-K-Kleber (Stabilit) für die Kondensatoren und Kontaktkleber für den Dekoder.

Genauso wichtig war die ständige Kontrolle, ob die Kupplung im eingebauten Zusatnd immer in die Mittelstellung zurückfedert. Aus diesem Grund habe ich die Fleischmann-Kupplung entfernt (hat Kunststofffederelemente) und Roco-KK-Kulissen eingesetzt. Das hatte auch den Vorteil, dass ich im Chassisbereich mehr "Platz" hatte.

Der Wagen hat übrigens im Endzustand nur an einem Ende eine TC-H0 - am anderen Ende habe ich eine Micro-USB-Kupplung montiert, da der Wagen wieder in einer "Gruppe" fährt. Der zweite Wagen ist ein Märklin Rungenwagen (mit zwei landwirtschaftlichen Anhängern beladen). Auch in diesen Wagen hätte ich den Dekoder einbauen können und es wäre vielleicht auch einfacher gewesen - aber der Fleischmann-Rso war deutlich günstiger im Erwerb (8€...) - und die größere Herausforderung.

Hier jetzt einige Bilder des jetzigen Standes:

Bild

Bild

Bild

Bild

Bild


14.03.2017: Der Wagen ist seit einigen Woche fertig und funktioniert einwandfrei - das für diejenigen, die aufs finale Ergebnis gewartet haben.
Und das Aussehen mit dem MOEBO-Boden ist richtig gut.
Bilder des fertigen Werkes folgen demnächst.
Zuletzt geändert von K.Wagner am 14 Mär 2017, 12:31, insgesamt 3-mal geändert.
Gruß Klaus

MSGHans
Beiträge: 12
Registriert: 13 Apr 2015, 13:44
Wohnort: Berlicum NL
[phpBB Debug] PHP Warning: in file [ROOT]/vendor/twig/twig/lib/Twig/Extension/Core.php on line 1275: count(): Parameter must be an array or an object that implements Countable

Re: Rungenwagen Fleischmann mit T4T-Dekoder + TCH0 (09.01.2017 - noch ohne Bilder)

Beitrag von MSGHans » 09 Jan 2017, 14:24

Hallo Klaus,
Dein Bericht hoert sich gut an. Ich bin gespannt auf die Bilder. Ich will auch mal sowas machen, dein Vorbild wird sicher hilfreich sein

Gruess Hans

Antworten
[phpBB Debug] PHP Warning: in file [ROOT]/vendor/twig/twig/lib/Twig/Extension/Core.php on line 1275: count(): Parameter must be an array or an object that implements Countable
[phpBB Debug] PHP Warning: in file [ROOT]/vendor/twig/twig/lib/Twig/Extension/Core.php on line 1275: count(): Parameter must be an array or an object that implements Countable