Function-mapping für Lokomotiven ohne Schlusslicht

Alle TCCS Themen, die kein eigenes Forum haben, mögen hier diskutiert werden.

Moderator: Jens Kupfer

Antworten [phpBB Debug] PHP Warning: in file [ROOT]/vendor/twig/twig/lib/Twig/Extension/Core.php on line 1275: count(): Parameter must be an array or an object that implements Countable
Benutzeravatar
Franz Giesen
Site Admin
Beiträge: 223
Registriert: 29 Mär 2015, 15:05
[phpBB Debug] PHP Warning: in file [ROOT]/vendor/twig/twig/lib/Twig/Extension/Core.php on line 1275: count(): Parameter must be an array or an object that implements Countable

Function-mapping für Lokomotiven ohne Schlusslicht

Beitrag von Franz Giesen » 12 Jun 2016, 07:23

Hallo zusammen,
das function mapping der DCC Norm wurde nur für einfachste Themen definiert. Bekannt ist, dass die TCCS-Decoder fahrrichtungsabhängig zwei Funktionsausgänge für das Schlusslicht nutzen. Da diese Funktion aber zugübergreifend gilt, also auch das Schlusslicht eines Waggons einschließt, gilt für T4T-Decoder ab SW-Version 3.0 folgendes:
In CV169 kann die Funktion "Schlusslicht an der Lokomotive" mit Bit 1ein(1)- und aus(0)geschaltet werden. Zusätzlich kann, falls die Schlusslichtfunktion eingeschaltet ist, ausgewählt werden, ob die Schlusslichter in beiden Traktionsarten leuchten sollen. Das meint, dass auch ein geschobener Zug in Schubrichtung vorwärts das Schlusslicht zeigt. Diese Funktion kann für Rangierarbeiten notwendig sein.
Werden die Funktionsausgänge nicht durch ein Schlusslicht belegt, können diese Ausgänge regulär über das function mapping erreicht werden.
Bitte im aktuellen Handbuch die CV-Tabelle im Anhang zu Rate ziehen.
T4T Support.

K.Wagner
Beiträge: 97
Registriert: 10 Apr 2015, 21:35
Wohnort: Nordbaden - aber Franke
[phpBB Debug] PHP Warning: in file [ROOT]/vendor/twig/twig/lib/Twig/Extension/Core.php on line 1275: count(): Parameter must be an array or an object that implements Countable

Re: Function-mapping für Lokomotiven ohne Schlusslicht

Beitrag von K.Wagner » 13 Jun 2016, 19:18

Hallo Herr Giesen,

danke für die Umsetzung - jetzt habe ich bei meinen Dampfloks - die ja kein Schlußlicht haben - etwas mehr Gestaltungsspielraum!
Gruß Klaus

Benutzeravatar
Hubertus
Beiträge: 82
Registriert: 13 Apr 2015, 15:32
Wohnort: Sauerland
Kontaktdaten:

Re: Function-mapping für Lokomotiven ohne Schlusslicht

Beitrag von Hubertus » 18 Jun 2016, 07:33

Guten Morgen zusammen!
Hier muß ich mal als Berufseisenbahner meinen Senf zu geben ;) :
Bei der großen Eisenbahn gib es einen erheblichen Unterschied bei diversen Fahrzeugbewegungen:
Zugfahrten oder Rangierfahrten. Bei Zugfahrten zeigt die Zugspitze das Signal Zg1, drei weiße LIchter in Form eines A,
unabhängig davon, ob es sich dabei um eine Lok oder z.B. den Steuerwagen handelt, der Zugschluss das Signal Zg2, zwei rote Lichter. Bei Rangierfahrten führt die Rangierlok auf beiden Seiten das Signal Zg1, ( also auch zu eventuell angekuppelten Wagen ) die Wagen selbst haben garkeine Beleuchtung. Nun konnte es in der Vergangenheit vorkommen, daß ein fertig gebildeter Reisezug von der Lok an den Bahnsteig geschoben wurde und dabei dann die Schlusslichter leuchteten.
Das wurde inzwischen vom Eisenbahnbundesamt untersagt, mit dem Argument, das Schlusslichter immer vom Betrachter wegfahren. Somit dürfen an der Spitze einer geschobenen Fahrt (egal ob Zug oder Rangierfahrt ) keine roten Lichter leuchten.
Da wir uns jedoch auf der Modellbahn befinden und unsere eigene Aufsichtsbehörde darstellen, sollte wir das nicht so eng sehen.
Mir persönlich würde es nur gefallen, wenn das Schlusslicht an der Lok nicht automatisch nach dem abkuppeln der Wagen eigeschaltet würde, sondern eine eigene Funktionstaste hätte. Dann könnte man auch Triebfahrzeugleerfahrten ohne Spitzensignal nur mit Schlusslicht durchführen. Bestimmt ist eine solche Einstellung möglich, ich bin nur noch nicht weit genug ins Funktionsmapping abgetaucht...

Gruß
Hubertus
3L, CS2 und IB1, gesteuert mit railx

Benutzeravatar
Franz Giesen
Site Admin
Beiträge: 223
Registriert: 29 Mär 2015, 15:05
[phpBB Debug] PHP Warning: in file [ROOT]/vendor/twig/twig/lib/Twig/Extension/Core.php on line 1275: count(): Parameter must be an array or an object that implements Countable

Re: Function-mapping für Lokomotiven ohne Schlusslicht

Beitrag von Franz Giesen » 19 Jun 2016, 08:10

Guten Morgen Herr Sangermann,
sehr gut, dass Sie uns wieder mal ins "richtig Licht" setzen. Ich denke, dass die aktuell möglichen Einstellungen Ihren Vorstellungen, bis auf eine Passage, die ich nicht verstanden habe, entsprechen. Es gibt bei jedem Fahrzeug über die CV169 die Möglichkeit, dass das Schlusslicht immer oder nur im gezogenen Modus leuchtet. Bei Rangierfahrten mit beidseitigem Zg1 Signal leuchten keine roten Lichter an der Lokomotive. Am Waggon leuchten jedoch derzeit die roten Lichter. Es wäre nun eine Kleinigkeit, bei gesetztem beidseitigem Zg1-Signal der zugführenden Lokomotive das Schlusslicht eines evtl. angekoppelten Schlusswaggons fahrtrichtungsunabhängig aus zu schalten. So weit habe ich Sie hoffentlich richtig verstanden.
Was ich nicht verstanden habe ist die Ausführung mit dem setzen der Schlusslichter nach dem Abkuppeln in Zusammenhang mit Triebfahrzeugen. Wenn Sie mir das bitte nochmals näher bringen.
Viele Grüße ins Sauerland.
F. Giesen

Benutzeravatar
Hubertus
Beiträge: 82
Registriert: 13 Apr 2015, 15:32
Wohnort: Sauerland
Kontaktdaten:

Re: Function-mapping für Lokomotiven ohne Schlusslicht

Beitrag von Hubertus » 21 Jun 2016, 16:52

Hallo zusammen!
Folgende Situation derzeit bei meiner Modellbahn: Eine Diesellok, Br 221, bringt einen Nahverkehrszug von der Strecke, somit Spitzensignal Zg1 an der Lok, Schlusssignal Zg2 am letzten Wagen. nun soll die Lok im Bf abkuppeln und den Wagenpark über ein anderes Gleis umfahren. Direkt nach dem Abkuppeln wird jedoch vom t4t Decoder automatisch das Schlusssignal an der Lok eingeschaltet, was nicht dem Vorbild entspricht. Auch das Spitzensignal wäre hier (noch) nicht richtig, weil, nun ja, Lokführer sind von natur aus faul, kein Lokführer wird am Endbf durch die Lok laufen, um dann auf der dem Wagenpark zugewandten Seite die Signalbeleuchtung einzuschalten. Das macht der Lokf erst, nachdem er vom Zug weggefahren ist und dann sowieso den Führerstand wechselt, um am Wagenpark vorbeizufahren.
Führen wir auf der Modellbahn Zugfahrten am Tage durch, führt die Zugspitze eigentlich garkein Signalbild.
Soll jetzt die Lok von einem Bahnhof zum nächsten ohne Wagen verkehren, um dort z.B. Rangieraufgaben zu übernehmen, dann leuchtet am "Zug" Schluß (das hintere Ende der Lok) die zwei roten Lampen, unabhängig davon, ob vorne an der Lok das Spitzensignal eingeschaltet ist.
Ich hoffe, daß war jetzt verständlich erklärt, sonst bitte nochmal fragen!

Gruß
Hubertus
3L, CS2 und IB1, gesteuert mit railx

Benutzeravatar
Franz Giesen
Site Admin
Beiträge: 223
Registriert: 29 Mär 2015, 15:05
[phpBB Debug] PHP Warning: in file [ROOT]/vendor/twig/twig/lib/Twig/Extension/Core.php on line 1275: count(): Parameter must be an array or an object that implements Countable

Re: Function-mapping für Lokomotiven ohne Schlusslicht

Beitrag von Franz Giesen » 21 Jun 2016, 23:14

Guten Abend Herr Sangermann,
vielen Dank für das Update. Darüber sprechen wir intern, ob man das sinnvoll umsetzen kann. Für Sie vielleicht als Denkanstoß folgendes. Spontan würde ich vorschlagen, logische Funktionen hinzu zu fügen, die der jeweiligen Fahrsituation entsprechen. Die könnte dann der Modellbahner, je nach Tiefe mit der er spielen - pardon - Betrieb machen möchte, setzen oder nicht. Welche logischen Funktionen könnte man hier sinnvoll definieren?
Viele Grüße
F. Giesen

Benutzeravatar
Hubertus
Beiträge: 82
Registriert: 13 Apr 2015, 15:32
Wohnort: Sauerland
Kontaktdaten:

Re: Function-mapping für Lokomotiven ohne Schlusslicht

Beitrag von Hubertus » 25 Jun 2016, 09:01

Guten Morgen ins Forum!
Wie bereits erwähnt, bin ich noch nicht in die Tiefe des Funktionsmapping abgetaucht.
Ich vermisse nur die Möglichkeit, das Schlusslicht an der Lok unabhängig vom Spitzenlicht
ein, und ausschalten zu können. Die Umsetzung ist vermutlich nicht schwierig, alles nur eine Sache des
Mappings. Dafür muß ich mich aber erst noch reinarbeiten...

Schönes Wochenende, Gruß
Hubertus
3L, CS2 und IB1, gesteuert mit railx

Benutzeravatar
Franz Giesen
Site Admin
Beiträge: 223
Registriert: 29 Mär 2015, 15:05
[phpBB Debug] PHP Warning: in file [ROOT]/vendor/twig/twig/lib/Twig/Extension/Core.php on line 1275: count(): Parameter must be an array or an object that implements Countable

Re: Function-mapping für Lokomotiven ohne Schlusslicht

Beitrag von Franz Giesen » 29 Jun 2016, 09:12

Guten Morgen "Hubertus",
natürlich kann die Fahrlichtautomatik des TCCS abgeschaltet werden. Hierzu setzen Sie bitte das Bit für die Schlusslichtautomatik in CV169 des LD-1x auf 0. Im Weiteren müssen die Bits für die Schlussbeleuchtung in den CV33 und CV34 ausgeschaltet werden. In der Regel also CV33 auf 1 und CV34 auf 2 setzen. Nun können Sie die Ausgänge, an denen die Schlusslichter angeschaltet sind über beliebige Funktionstasten manuell steuern. Hier gilt nun das function mapping gemäß Norm.
Beachten Sie bitte, dass in dieser Konstellation auch alle Waggons und Lokomotiven, die mit dieser Lokomotive als Master in einem Verbund fahren, manuell gesteuert werden müssen.
Viele Grüße
F. Giesen

Benutzeravatar
Hubertus
Beiträge: 82
Registriert: 13 Apr 2015, 15:32
Wohnort: Sauerland
Kontaktdaten:

Re: Function-mapping für Lokomotiven ohne Schlusslicht

Beitrag von Hubertus » 30 Jun 2016, 08:06

Guten Morgen zusammen, hallo "Franz" ;)
Verbindlichsten Dank für die Info, habe beizeiten Urlaub, dann werde ich
mich mal intensiv damit beschäftigen.

Gruß
Hubertus
3L, CS2 und IB1, gesteuert mit railx

Antworten
[phpBB Debug] PHP Warning: in file [ROOT]/vendor/twig/twig/lib/Twig/Extension/Core.php on line 1275: count(): Parameter must be an array or an object that implements Countable
[phpBB Debug] PHP Warning: in file [ROOT]/vendor/twig/twig/lib/Twig/Extension/Core.php on line 1275: count(): Parameter must be an array or an object that implements Countable